Ganzheitliche Selbstbehandlung bei Blasenentzündung

Frauen sind von chronischen Blasenentzündungen weit häufiger betroffen als Männer! Schmerzen und Brennen beim Harnlassen sind zermürbende Symptome, die nach schneller Abhilfe schreien. Eine nachhaltige Besserung bleibt oft trotz Medikamenten aus und wir suchen nach Alternativen.

 

Ganzheitliche Selbstanwendung bei Blasenentzündung aus den Bereichen:

  • Bioenergetische Kinesiologie
  • Cranio Sacral Balancing
  • Traditionelle Pflanzenheilkunde

Bioenergetische Kinesiologie

Immer wiederkehrende Blasenentzündungen weisen häufig darauf hin, dass die eigenen Grenzen nur schwer gesetzt oder gewahrt werden können. Egal ob im Beruf, im Familien- oder Freundeskreis - setzen Sie Ihre gesunden Grenzen und bringen Sie es klar zum Ausdruck, wenn jemand diese überschreitet!

Zielsatz: "Ich setze meine Grenzen!"

Nehmen Sie sich immer wieder kurz Zeit um sich diesen Satz bewusst zu machen, atmen Sie Ihren Zielsatz in jede Zelle des Körpers und programmieren Sie dadurch Ihr Unterbewusstsein neu!

Im Anschluss pulsieren Sie den Anfangs- und Endpunkt des Blasenmeridians gemäß Chinesischer Medizin mit leichtem Druck.

Blase 1: Innerer Augenwinkel

Blase 67: Kleine Zehe Nagelfalz außen

 

Cranio Sacral Balancing

Die Funktion der Blase wird vom Gehirn gesteuert. Die Spinalnerven, die die Blase versorgen entspringen im Lendenwirbelbereich.

Machen Sie es sich bequem, legen Sie eine Hand locker auf die Stirn und die andere Hand vorne in die Blasengegend. Verbinden Sie beide Körperregionen um das Zusammenspiel zu stärken und auszugleichen. Anschließend legen Sie eine Hand in den Lendenwirbelbereich (L3/L4) und die andere Hand wiederum vorne auf die Blase. Spüren Sie in die Gewebsbewegungen und folgen Sie diesen.

 

Tradtionelle Pflanzenheilkunde

Die Goldrute (Solidago virgaurea) gilt als DAS Mittel der Wahl bei Blasenleiden. Sie verfügt über ausgeprägte harntreibende und durchspülende Eigenschaften, zudem wurde ihr eine krampflösende, entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen. Bereits eingedrungene Erreger werden ausgespült, gleichzeitig wird einer neuen Infektion effektiv vorgebeugt.

Anwendung: Goldrute ist bei einer akuten bakteriellen Blasenentzünung als Tee oder Tinktur ein idealer Begleiter. Wenn sie bei Abklingen der Entzündung weiter verwendet wird, kann sie zur völligen Ausheilung beitragen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0